Aufstiegs Bafög bei Abfindung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aufstiegs Bafög bei Abfindung

    Hallo,

    Ich möchte für meine Weiterbildung Aufstiegsbafög beantragen. Dieser Bürokraten Kram kostet noch meine letzten Nerven. :roll:

    Ich muss ja Angaben zu meinem Vermögen machen. Jetzt ist die Frage ob ich überhaupt eine Förderung bekomme, da mein Vermögen aufgrund einer von meinem alten Arbeitgeber ausgezahlten Abfindung bei knapp 30.000 € liegt. Die Lehrgangskosten betragen 3425 € plus Prüfungsgebüren.


    Wird eine solche Abfindung mit einberechnet?
    Kann man diese Abfindung irgendwie abgrenzen und/oder als Anlage für Lebensplanung (Haus, Familie usw.) angeben? ?(