Schriftliche Prüfung September 2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Hallo!

    Schöne Grüße aus Schwaben (Augsburg). Die Stimmung hier war (ein wenig überspitzt) von Fassungslosigkeit, Haare raufen und mehrmaliger Kontrolle, ob man tatsächlich in der richtigen Prüfung sitzt, geprägt. Kurzum: Viele haben danach gesagt, dass sie sich von der IHK anderes erwartet hätten. Zumindest die, die Kurse der IHK besucht haben um sich auf die Prüfung vorzubereiten, waren sehr aufgewühlt und mitunter auch stinkig, weil sie von dem Erlernten tatsächlich nichts brauchen konnten. Viele waren von dem "WischiWaschi" der Aufgabenstellung maßlos enttäuscht und wenn man sich getraut hat andere zu fragen, kamen auf eine Frage mindestens 5 verschiedene Arten, wie sie verstanden und beantwortet wurden. Nicht so toll. Die meisten waren sichtlich pessimistisch.

    Hingegen aus Oberbayern (München) - dort haben auch welche aus unserem Kurs geschrieben - kam überwiegend die Rückmeldung, wie einfach und "sozial" die Prüfung doch gewesen sei. Dort waren viele guter Dinge.

    Ich denke es liegt viel an der Art und Weise wie man sich vorbereitet hat / vorbereitet wurde, auf Basis welchen Materials man gelernt und "Transfer" geleistet hat und auch ob einem die Situationsaufgabe lag oder eben nicht.

    Anders kann ich mir zumindest die beiden Sichtweisen hier in Bayern nicht erklären.

    Vielleicht hilft / beruhigt euch diese Aussage ja?

    LG