Frage zum Nichtbestehen WBQ - wie geht es weiter ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frage zum Nichtbestehen WBQ - wie geht es weiter ?

    Hallo Zusammen,

    ich bin momentan in einer schwierigen Situation. Habe mich letzte Woche von meim Freund getrennt und bin total am Ende.
    Ans Lernen ist nicht zu denken und am 18.10.16 ist bereits der 1. Teil der Prüfung. Ich habe bisher noch nichts gelernt gehabt, hatte es mir für August vorgenommen aber dass die Zeit so schwierig wird, konnte keiner ahnen. Nun habe ich mich bereits mit dem Gedanken angefreundet dass dies sowieso nichts mehr wird, habe momentan zu viel um die Ohren mit Ausziehen und und und..

    Könnt ihr mir sagen wie das abläuft wenn man die Prüfung nicht besteht ? Kann man dann einfach zum nächsten Termin und die Prüfung nochmal schreiben ? Bis dahin müsst ich mich wieder gefangen haben..
    Gibt es hierfür irgendwelche Voraussetzungen ?
    Muss man den ersten Teil bestehen um mit dem 2. Teil fortfahren zu können ?
    Über jede Info wäre ich euch sehr dankbar.
  • Hallo Anilora,

    das tut mir sehr Leid für dich und ich kann nur erahnen, wie deine Gefühlslage momentan ist.

    Bist du denn schon zur Prüfung angemeldet?
    Wenn ja und du nicht hingehst, dann gelten alle 4 Prüfungen als nicht bestanden. Soweit ich weiß, hat man 3 Versuche bei jeder Prüfung, d.h. du hättest den zweiten Versuch im Frühjahr nächsten Jahres.

    Du kannst auch trotz Nichtbestehen/Nichtschreiben der WBQ-Prüfungen die HSQ-Prüfungen ein halbes Jahr später schreiben und gleichzeitig die WBQ-Prüfungen nachholen.
    Einige aus meinem Kurs sind durchgefallen und sie schreiben im Oktober den WBQ-Teil nach und 3 Wochen später den HSQ-Teil.

    Einzig in die mündliche Prüfung darfst du erst dann gehen, wenn du WBQ und HSQ bestanden hast.

    Ich hoffe das hat dir ein bisschen weitergeholfen :)
  • Ja ich bin leider zur Prüfung schon angemeldet.

    Wenn ich alle 4 nicht bestehe, muss ich alle 4 nochmal schreiben richtig ? Wie sieht es aus wenn ich 2 davon nicht bestehe ? Hab ich dann diese mündliche Nachprüfung oder muss ich auch alle 4 nochmal im Frühjahr schreiben ? Bzw wie viele muss man mindestens schaffen damit man in die mündliche kann ?
    Kann man sich von der Prüfung auch evtl. noch abmelden ?

    Den HSQ Teil haben wir noch gar nicht durch d.h den würde ich eh erst 2017 schreiben..

    Vielen lieben dank für die schnelle Antwort..
  • Liebe Anilora,

    wenn du alle 4 Prüfungen nicht schreibst/bei allen 4 durchfällst, dann musst du auf jeden Fall alle nachholen.
    Die mündliche Nachprüfung kann nur dann abgelegt werden, wenn man in nur 1 Fach durchgefallen ist. Sind es zwei oder mehr nicht bestandene Prüfungen, dann müssen nur die Prüfungen wiederholt werden, die nicht bestanden sind (wenn du z.B. in Rechnungswesen und Unternehmensführung nicht bestehen solltest, dann gelten natürlich VWL und Recht/Steuern als bestanden und nur die anderen beiden müssen im nächsten Turnus nachgeschrieben werden).

    in die mündliche Endprüfung kann man nur gehen, wenn WBQ und HSQ bestanden sind.

    Wie das mit dem Abmelden ist, frägst du am besten deinen Studienbetreuer oder direkt bei deiner zuständigen IHK-Geschäftsstelle nach.

    Liebe Grüße :)
  • Die wichtigste Frage ist, wolltest du im Anschluß im November gleich den 2. Teil machen?

    Denn dafür mußt du WBQ geschrieben (nur geschrieben) haben.


    Sonst würde ich sehen wie es mir im September / 1 Monat vorher geht. Abmelden kann man sich dann immer noch.


    Zusatz:
    die mündliche Nach-Prüfung kann bei 1 durchgefallenen Fach nicht abgelegt werden wenn man unter 30 Punkte hat.
    Weniger als 30 Punkte oder mehr als 1 nicht bestanden = nochmal zwingend schreiben.


    Deine Entscheidung ob du WBQ versuchen willst.

    Du kannst es schaffen!

    Und auch wenn nicht, es kann praktisch sein wenn du schon einen Teil "wegschaffst" und dich für den 2. Versuch
    auf weniger Fächer konzentrierst.


    Und wenn du das mit Bafög machst:
    Prüfungsgebühren werden genau wie Lehrgangsgebühren gefördert. ;)
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016
  • nein jetzt im November würde ich den zweiten Teil noch nicht schreiben, erst November 2017.

    Kann mir leider aktuell gar nicht vorstellen dass es mir in 2-3 Wochen besser geht.. und so viel Zeit zum Lernen bleibt dann leider auch nicht mehr. Es ist einfach so schrecklich grad alles..

    Aber ich werde es wohl versuchen müssen. Werden die Prüfungsgebühren eigentlich auch gefördert wenn man einmal durchfällt und man deswegen nochmal zur Prüfung muss + nochmal Gebühren zahlen muss oder geht das nur ein mal ?

    Wann muss ich eigentlich die Förderung für die Prüfungsgebühren anfordern ?

    Sorry für die vielen Fragen..
  • Hallo Anilora123,

    ja die Prüfungsgebühren werden auch bei einer Wiederholungsprüfung gefördert.

    Ich hab die Rechnungen erhalten und dann an mein zuständiges Landratsamt geschickt.
    Dann kam innerhalb von 4 Wochen das Geld.

    Ich kann dir nur raten die Prüfungen mitzuschreiben. Es geht dabei um dich und deine Zukunft. Klar ist eine Trennung nie leicht,
    aber du hilfst dir selber, in dem du nach vorne schaust. Nutz das Lernen evtl. als Ablenkung.

    Liebe Grüße
    AEVO 2011
    Wirtschaftsfachwirt (IHK) 09/2014
    Betriebswirt (IHK) 12/2016