AEVO-Prüfung Präsentation Versicherungskaufmann

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AEVO-Prüfung Präsentation Versicherungskaufmann

    Hallo. Ich stehe hier ziemlich auf dem Schlauch. Habe im Februar mein WFW abgeschlossen und nun kommenden Freitag meine Präsentation AEVO Ausbildungseinheit. Mein Thema soll ungefähr so lauten: Erfragen und Erfassen der persönlichen Kundendaten im Erstgespräch. Nun zu meiner Frage: Wie soll ich soetwas präsentieren? 4-Stufen-Modell Vormachen-Nachmachen. Ich möchte ja kein Vortrag halten sondern präsentieren. Soll ich dem Ausschuss vormachen wie man die Daten erfasst oder wie kann ich mir das vorstellen? Hab wirklich keine Ahnung wie das abläuft. Hab halt Flipcharts zur Verfügung. Ich muß dem Ausschuß auch die Präsentation in 3-facher Ausfertigung aushändigen. Dafür hab ich im inet Beispiele gefunden...

    Bitte um Hilfe. Danke
  • Du bist aber früh dran.
    Was hast du denn an AdA Erfahrung?
    Wir haben hier auch ein AdA UnterForum, da steht noch ein bischen was.
    ----------------------------------------------------------------------------------


    Also, Präsentation wäre Vortrag. Du präsentierst als Fachwirt/Kaufmann eigentlich nicht.
    Du willst eine Ausbildungssituation praktisch durchführen? (nehme ich mal an?)


    Dafür hast du dann jemand vom Prüfungsausschuß der die Auszubildende spielt.

    Ich denke mal das geht mit Kundendaten erfassen für Versicherungsangebot.

    Erfragen kannst du die Daten nicht unbedingt.
    Aber du könntest beispielsweise die Daten vorliegen haben. z. B. Personalausweis und sonstige Unterlagen. Kriegt man bei Freunden und Verwandten...
    (Nicht zu vergessen, daß du auch noch Übungsbeispiele dabei haben solltest falls du schneller bist als gedacht. )

    Habe sowas auch schon bei "Ausfüllen eines Kreditkartenantrags" einer Bankkauffrau gesehen.

    Neben der von dir erwähnten 4 Stufen Methode gibt es auch noch die modifizierte 4 Stufen Methode.
    Muß man nicht, aber man kann. Vorteil ist, die Auszubildende ist sofort dabei.
    Kannst du dir mal ansehen.


    Das folgende Gespräch ist nicht zu unterschätzen.
    Daher auch die Frage nach AdA Kenntnissen.

    Und auch "technisch" ist da noch einiges zu beachten - aber beantworte mal die Frage.
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016
  • Hab mich nun doch dazu entschlossen die praktische Prüfung als Situation mit Hilfe eines "Azubis" vorzuführen. Ich nehme die 4-Stufen Methode.

    1. Führe Erfassen der Daten vor ( mit meinem Laptop )
    2. Lasse diese nachmachen
    3. Lasse dies üben

    Natürlich ausführlich mit Begrüßung, LEK, positive Atmosphäre etc.

    Hab nur noch ne Frage zum Konzept: Was soll da genau rein? Hab jetzt die Situation beschrieben und meine 4-Stufen-Methode erläutert. Reicht das so?
  • MarcBegge schrieb:

    Ich nehme die 4-Stufen Methode.

    1. Führe Erfassen der Daten vor ( mit meinem Laptop )
    2. Lasse diese nachmachen
    3. Lasse dies üben
    4-Stufen-Methode wird gerne in der AEVO-Prüfung gemacht. Aber pass auf, dass es dann auch 4 Stufen sind!
    1. Vorbereiten, erklären
    2. Vormachen
    3. Nachmachen lassen und beobachten
    4. Üben lassen

    Alternativ zum Laptop solltest Du die Erfassungsmaske ausdrucken (damit Du in der Prüfung so tun kannst, als ob Du das am Laptop zeigst), weil das Laptop selbst evtl. kein zugelassenes Hilfsmittel sein könnte. Nur als Tip, nicht dass Du doof dastehst vor dem PA.
  • Hmja, das kann man offenbar theoretisch auch weglassen.
    Wobei keiner weiß ob es bei deiner IHK üblich ist.

    Wenn du dir Beispiele im Internet ansiehst wirst du sehen, daß manche den Rahmenplan (also die 2 Seiten auf denen deine Ausbildungssituation sachlich und zeitlich basiert)
    als Anhang haben oder den entsprechenden Ausschnitt einbasteln.

    Auf jeden Fall würde ich explizit erwähnen z. B. Abschnitt A, 1.6 Büroorganisation, b) Post Ein- und Ausgang, zeitlich erstes Ausbildungsjahr 6 Monate oder so.
    Natürlich das was du aus dem Rahmenplan für Versicherungskaufleute hast.

    Bei uns war Kopie der Seiten und farbig markieren üblich.

    Übrigens keinen blauen Textmarker sondern gelb oder orange wurde noch als Tip gegeben.
    Prüfer sind wie kostbare Fabergé Eier mit denen man Eierwerfen spielt. :roll:
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016
  • Benutzer online 1

    1 Besucher

  • Tags