Präsentation + mündliche Prüfung Herbst 2019

  • Hallo meine Lieben,


    ich habe vor einigen Tage die schöne Nachricht bekommen, dass ich die Herbstprüfung bestanden habe. Allerdings stehe ich vor dem Problem dass ich nächste Woche Freitag bereits die Präsentation habe das Fachgespräch. Ich frage mich nun, in wie weit kann ich mein Thema noch leicht abändern? Bei der Bearbeitung meiner Präsentation habe ich festgestellt, dass mein Thema auch leichter zusammenfassbar ist.


    Mein Thema lautete: Mit welchen Reaktionen ist bei der Integration eines Genesungsbegleiters in ein psychotherapeutisches Behandlungsteam zu rechnen?
    Ich würde es allerdings gerne zusammenfassen in: Eingliederung eines Genesungsbegleiters in ein psychotherapeutisches Behandlungsteam, und um den Zusammenhang zu wahren als Unterpunkt: Mit Schwerpunkt auf die zu erwartenden Reaktionen.


    Mein Anbieter ist leider nicht erreichbar und bietet mir sowohl bei der Frage, als auch bei anderen keine Unterstützung.. ?(
    Ich hatte das Thema so gewählt, da mir mein Anbieter empfohlen hat, das Thema ausführlicher zu wählen, um Themaverfehlungen zu vermeiden.


    Nun habe ich allerdings (für die, die es soweit geschafft haben :P ) noch weitere Fragen:
    Ich habe vor eine Powerpointpräsentation zu machen, ich habe allerdings im Einladungsschreiben entdeckt, dass ich 3 Ausfertigungen der Präsentation mitbringen soll, ich frage mich nun: gilt dies dann schon als Handout? Also ist eine Kopie der Präsentation die ich vortrage? Oder soll das eine Hausarbeit sein, in der ich ausführlicher alles erklären soll? ich bin sehr, sehr verwirrt. Leider haben wir keine Vorbereitung auf die mündliche Prüfung bekommen (hoffentlich nicht deswegen, da unser Anbieter dachte, dass wir es nicht soweit schaffen =O )...Hat jemand noch Literatur zu empfehlen? Finde für die mündliche Vorbereitung nur Bücher zum Handelsfachwirt/Immobilienfachwirt etc...
    Oder bietet zufällig jemand einen Crashkurs bis dahin an? :saint:


    Liebe Grüße, eure Emsen :love:

  • Achja was mich noch interessieren würde:


    ich würde gerne in der Präsentation ein Unternehmen kurz vorstellen, kann das Unternehmen auch fiktiv sein, oder muss es tatsächlich das sein in dem ich arbeite? Da ich meinen Arbeitgeber gar nicht fragen konnte ob es okay ist, ihn zu erwähnen. :huh:?(:oops:

  • Huhu Emsen,


    ich hoffe mal ich kann dir ein bisschen helfen, auch wenn die mündliche Prüfung nun bei mir schon fast 2 Jahre her ist. Mein Thema hat sich damals auch etwas anders entwickelt als ich es grundsätzlich gedacht hatte. Ich bin auch ein Stück weit abgewichen mein Thema war damals die Einführung eines Wunschdienstplansystems in der Präsentation habe ich dann noch den Zusatz gewählt : "zur Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und verbesserten Vereinbarkeit von Familie und Beruf", um die Notwendigkeit besser begründen zu können. Vielleicht wäre ja " Integration eines Genesungsbegleiters in psychotherapeutische Team - Hürden und Reaktionen" ein zusammengefasstes Thema. Vielleicht hast du auch noch eine schönere Idee :)
    Bei den Ausfertigungen der Präsentationen kann ich mir vorstellen das ein Ausdruck der Folien (ich glaube in Powerpoint kann man immer etwa 3 Folien auf einer A4 Seite ausdrucken) gemeint ist. Um den Prüfern zu ermöglichen im Kontext deiner Präsentation Notizen zu machen oder aufkommende Fragen zu notieren. Und ein Handout nochmal seperat gestaltet werden kann. Am ehesten kann dir da aber ein Anruf bei deiner IHK Klarheit verschaffen. Da deutschlandweit jede IHK bei den Prüfungen ihr eigenes Süppchen kocht.
    Zu deiner Frage zum Arbeitgeber, ich habe damals meinen Arbeitgeber genannt, obwohl ich ihn vorher nicht gefragt habe ob er einverstanden ist. Da meine IHK die Prüfer zur Verschwiegenheit verpflichtet hat und ich in meiner Präsentation keine absoluten Firmeninterna eingebaut habe. Alles was ich gesagt habe hätte man auch in 2 min im Internet recherchieren können. (Unternehmensgröße, Schwerpunkt, Mitarbeiterzahl usw. ) .
    Grundsätzlich kannst du aber auch ein fiktives Beispiel wählen. Das müssen die Leute die die Vorbereitung auf die Prüfung in Vollzeit machen, ja auch.
    Wenn du magst kann ich dir auch nochmal meine Präsentationsunterlagen (hab aber damals ne Flipchart Präsentation gemacht) per E-mail zukommen lassen. Melde dich dafür einfach kurz bei Konversation mit deiner E-mail - Adresse :) . Hab 95 Punkte in der mündlichen Prüfung gehabt, aber das hätte bei einer anderen IHK sicher auch ganz anders ausgehen können.
    Vergiss bei dem ganzen Stress um deine Präsentation nicht, dich auf das Fachgespräch vorzubereiten. Dazu kannst du kurz überlegen was man für Themen aus deiner Präsenation aufgreifen könnte. Und dazu nocheinmal etwas genauer in die Themen schauen. Mir hat die Nennung meines Arbeitgebers damals sehr gut getan, ich hab bei einer nahen Rehaklinik gearbeitet und sollte dann im Fachgespräch alles erzählen was mir zu Prävention einfällt.


    Liebe Grüße Melandru

    Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Januar 2018
    Pharmaziestudentin

    Gesundheits- und Krankenpflegerin

  • E-mail ist raus :)
    Aber vielleicht kann dir ja zusätzlich hier noch jemand den ein oder anderen Ratschlag geben. Ich kann halt nur aus der Erfahrung meiner eigenen Prüfung berichten.
    Ansonsten wünsch ich dir viel Erfolg und berichte doch hier gerne von deiner Prüfung wenn du sie hinter dich gebracht hast :)

    Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Januar 2018
    Pharmaziestudentin

    Gesundheits- und Krankenpflegerin

  • Das hängt auch wieder stark von der IHK ab. Die Fragen des Fachgesprächs sollen von der Präsentation ausgehend sein. Müssen aber keinen direkten Bezug haben. Das bedeutet auch wenn du bekannte Systeme oder Themen für die Präsentation voraussetzt. Das du dazu genauer gefragt werden könntest. Am Ende meines Fachgesprächs waren wir aber thematisch sehr weit weg von der Präsentation. Wie gesagt mein Thema war mehr ausgehend von meinem Arbeitgeber als rehaklinik. Wurde aber zum Beispiel auch zur Corporate Identity befragt weil ich teile dazu im Handout genutzt habe. Ich wurde damals nach dem Fachgespräch kurz rausgeschickt, dann wieder reingebeten habe gesagt bekommen das ich 95 Punkte habe und das das vorläufig ist und erst mit dem Bescheid offiziell ist.

    Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Januar 2018
    Pharmaziestudentin

    Gesundheits- und Krankenpflegerin

  • Daaaanke du liebe! ^^
    Ich hatte heute ja meine Präsentation uuuuuuunnnnddd bestanden!!!! :saint::lol:
    Deine Tipps waren tatsächlich sehr hilfreich und vielen Dank für die Unterstützung! :)
    So vielleicht für andere die es interessiert:
    Die Umformulierung des Themas hat die IHK in der ich geprüft wurde (Bielefeld) nicht gestört.
    Die Fragen waren ausschließlich zur Präsentation und waren gemischt: sowohl inhaltlich, als auch verständlich, musste sogar was zeichnen! :D
    Habe sehr gut bestanden und bin überrrrrrhappy! :thumbsup: