Tipps zum Perfekten Lernen

  • Guten Abend in die Runde,


    Im März steht meine WQ für den Wirtschaftsfachwirt an und ich wollte euch mal um Tipps bitten, wir und worüber ich den gesamten Stoff nochmal gut,gezielt und kompakt vorgetragen bzw. erklärt bekomme?


    Ich danke schon einmal im Vorraus für die hoffentlich vielen Antworten.

  • Hallo Freddy.


    Ich bin ebenfalls im März mit der WQ dran.


    Ich mache meinen Wirtschaftsfachwirt per Selbststudium neben der Arbeit, daher bin ich mir nicht ganz sicher, ob meine Herangehensweise für dich hilfreich sein könnte, oder selber gar Effektiv ist.


    Ich übe und lerne hauptsächlich mit den Prüfungen der vergangen Jahre (mit den Lösungshinweisen natürlich). Des Weiteren benutze ich für den PC das Programm BrainYoo. Damit erstelle ich für alle Themen zu den verschiedenen Prüfungsfächern Karteikarten, um so mein Wissen abzufragen. Damit mache ich auch gerne Multiple-Choice-Fragen (z. B. für VWL: Wie lauten die 4 Grundfreiheiten des EU-Binnenmarktes? Als Antwortmöglichkeiten dann: Hoher Beschäftigungsgrad, Preisniveaustabilität, angemessenes und stetiges Wirtschaftswachstum, auswirtschaftliches Gleichgewicht und 4 andere Antwortmöglichkeiten die falsch sind). Das finde ich so eigentlich ganz aufmunternd und mache es gerne auf den Weg zur Arbeit, Feierabend, Mittagspause etc. Man muss schon kreativ sein, wenn man sich etwas selber beibringt und niemand einen das Wissen abfragt, aber im März werde ich schon des Besseren belehrt werden. Als Lektüre bzw. Fachliteratur habe ich mir im Internet das Buch "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" vom Autor Dr. Holger Stöhr gekauft. Das liest sich eigentlich relativ gut und spricht viele Dinge an, die schon einmal in den Prüfungen dran kamen.


    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Prüfung!

  • Hallo Malte0495,


    super Ideen zur Prüfungsvorbereitung. :thumbup:


    "(z. B. für VWL: Wie lauten die 4 Grundfreiheiten des EU-Binnenmarktes? Als Antwortmöglichkeiten dann: Hoher Beschäftigungsgrad, Preisniveaustabilität, angemessenes und stetiges Wirtschaftswachstum, auswirtschaftliches Gleichgewicht und 4 andere Antwortmöglichkeiten die falsch sind)."


    Das sind dann schon mal die vier falschen Antworten. :lol:



    LG
    -Tim

  • Hallo Tim,


    ja, ist mir auch peinlicherweise nach dem eintippen aufgefallen :D Asche über mein Haupt! :D
    Natürlich wären das freier Waren-, Kapital-, Personen- und Dienstleistungsverkehr (EU-Binnenmarkt).
    Das, was ich da oben aufgezählt habe sind die 4 Ziele des Magischen Vierrecks von diesem Wirtschaftswachstums- und Stabilitätsgesetz von 1967.
    Es gibt kläglicherweise eine ganze Latte von verschiedenen Begrifflichkeiten mit untergeordneten Punkten in diesem VWL-Spektrum. :D