Tipps für vorbereitende Bücher ohne kaufmännische Ausbildung

  • Guten Morgen liebes Forum,


    Ich beginne in einigen Tagen die Aufstiegsfortbildung zum Wirtschaftsfachwirt.


    Meine Ausbildung zum Industrieelektroniker ist 15 Jahre her.


    Ich habe leider keine kaufmännische Ausbildung genossen, die als Fundament dienen könnte.


    Meine Frage an euch ist nun, ob ihr mir neben den Büchern, die während der Aufstiegsfortbildung ausgegeben werden (ich kann falls es hilfreich, auch eine kleine Liste aufstellen, welche Bücher wir uns besorgen sollten)

    Bücher empfehlen könnt, die vielleicht die kaufmännischen Grundlagen in komprimierter Form vermitteln.


    Vielleicht stelle ich mir das auch zu einfach vor, aber vielleicht gibt es auch Literatur, die es zumindest im gröbsten versucht, das was ihr in euren dreijährigen kaufmännischen Ausbildungen, sprich das Berufsschulwissen, in ein Buch zu packen.


    Für Literaturvorschläge wäre ich euch super dankbar.


    Oder vielleicht gibt es Fragen, die ich euch vorhin beantworten kann, was euch vielleicht bei der Suche nach den passenden Werken behilflich wäre.


    Viele Grüße

    Tom

  • Hallo Tom,


    ich war vor 2 Jahren in deiner Situation.

    Ich habe ebenfalls eine technische Ausbildung gemacht und hatte keinen kaufmännischen Background beim Start des WFW.


    Durch das Durcharbeiten der ILS-Hefte kam ich langsam rein in das Thema. Auch wenn ich oft nachschlagen musste, da einige Begrifflichkeiten unklar waren. Ist aber alles machbar. Meine Empfehlung ist hierzu YouTube. Dort gibt es viele Kanäle für Azubis und Studenten.


    Als Literaturvorschlag ergänzend zu deinen Kursunterlagen kann ich dir die Bücher von Stöhr empfehlen.

    Da ich seit vorgestern meinen WFW erfolgreich bestanden habe, kann ich dir diese verkaufen, wenn du möchtest.


    Bei Bedarf schreib mir einfach eine Nachricht.


    Gruß,

    Melanie

  • Hallo Tom_X,


    klar ist kein Problem.


    "Möhlmeier:Wirtschafts- und Sozialprozesse für Industriekaufleute: 978-3-427-01382-2"

    Buch für die Berufsausbildung der Industriekaufleute, Recht, BWL und VWL Grundlagen einfach und anschaulich erklärt, kann auch ruhige eine ältere gebrauchte Ausgabe sein. Deckt sich was die Themen angeht vielfach auch mit dem Wirtschaftsfachwirt weswegen du das Buch auch in der Vorbereitung weiter mitbenutzen kannst, besonders am Anfang.


    Mathe schwach?

    "Basistrainer Mathe" (aktuell 9783427488231 ) vom Bildungsverlag1, kein Analysis aber "kaufmännisches Rechnen" und Sachaufgaben im "IHK Stil". - Wenn man schon paar Jahr davon weg ist, kann das nicht schaden um da wieder hineinzukommen, besonders die Sachaufgaben sind imho eine gute Vorbereitung.


    Der größte Batzen und mit am "Relevantesten" was im Fachwirt nicht nochmal behandelt wird, das ist die Finanzbuchhaltung, die solltest du dir um diese Lücke zu schließen komplett erarbeiten, das dauert ne Zeitlang.


    https://www.westermann.de/reih…ielles-Rechnungswesen-IKR


    Industrielles Rechnungswesen Lehrbuch + Arbeitsheft + Lösungsbuch. - Und eine Tipp-Ex Maus, die wirst du brauchen. :D


    Zitat

    (ich kann falls es hilfreich, auch eine kleine Liste aufstellen, welche Bücher wir uns besorgen sollten)



    Gerne, wäre interessant für mich zu lesen.


    Ich weiß nicht wie lange der Kurs angesetzt ist, in manchen Kursen für den Wirtschafstfachwirt macht man die Finanzbuchhaltung nochmal, aber das mehr bei längeren und Vollzeitkursen, woanders ist weniger Zeit dafür. In dem Fall solltest du dich darauf konzentrieren dir hier schnell die "Basics" zu erarbeiten. - Das Buch für die Industriekaufleute kannst du für die Themen im Kurs dann schon nutzen, wie gesagt überschneidet sich, aber das ist einfach für Berufsschüler geschrieben und wird die Lücke zwischen dem Sozialkundeunterricht in deiner Ausbildung und dem Fachwirt schließen können.







    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17

    2 Mal editiert, zuletzt von Timeburner ()

  • Im Prinzip kann man die Prüfung auch bestehen ohne von FIBU großartig was zu verstehen wenn man ein paar Sachen auswendig lernt. Solange man nicht in die mündliche Nachprüfung muss.

    Zum Verständnis und weil es meistens doch ein deutlich praxisrelevanteres Thema als große Teile der KLR ist, würde ich jedem der es noch nicht hat empfehlen sich da einmal durchzuarbeiten. Das ist kaufmännisches Grundwissen, man muss es nicht lieben oder sie selber machen (dafür gibt es Buchhalter) aber man muss verstehen was da abläuft.


    Wirtschaftsfachwirt bestanden 03/16
    Ausbildereignungsprüfung bestanden 07/16

    Meister für Schutz und Sicherheit 05/17

  • Gerne, wäre interessant für mich zu lesen.

    Hallo lieber Timeburner,

    ich war dir noch die Liste schuldig. Man empfahl uns die folgenden Werke zuzulegen:


    "Der Wirtschaftsfachwirt Gesamtausgabe (3 Bücher) 5. Auflage"

    "Aktuelle Wirtschaftsgesetze"

    "Steuergesetze"

    Prüfungshefte

    "Geprüfte Wirtschaftsfachwirte Frühjahrsprüfung 2019"

    "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen Frühjahrsprüfung 2019"


    LG

    Tom