Betriebswirt HWO machbar ?

  • Hallo zusammen,


    ich habe letztes Jahr den Kurs „Fachmann für kaufmännische Betriebsführung“ abgeschlossen.

    Nun wollte ich den Betriebswirt HWO machen, allerdings bin ich am zweifeln ob ich die Prüfungen schaffe, da ich generell immer eine hohe Prüfungsangst habe und da ich im Internet auf viele Beiträge gestoßen bin,

    wo einige Teile wiederholt werden mussten und teilweise die Leute auch durchgefallen sind.
    deshalb hin ich mir nun unsicher.

    Hat hier jemand den Betriebswirt HWO schon abgeschlossen und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

    Vielen Dank
    lg

  • Hallo,


    bei allen Fachwirt-, bzw. Betriebswirtprüfungen gibt es hohe Durchfallquoten. Das resultiert meiner Meinung nach aber nur aus schlechter Vorbereitung, bzw. schlechter Prüfungsübung. Nur weil ich eine Probeklausur nach Eigenkontrolle bestanden hätte, heißt das nicht, dass ich in der vorgegeben Zeit liege.


    Jeder, der einen Abschluss wirklich will, bereitet sich ausreichend vor und besteht auch. Ich hab auch 2 Nachprüfungen schreiben müssen, weil ich am Anfang die Aufgabenvielfalt unterschätz hatte. Habe mittlerweile aber meinen Abschluss als geprüfter technischer Fachwirt. Nicht aufgeben und das Ziel nicht aus den Augen verlieren!

    Bei uns war es so, dass in den ersten Prüfungen ein Punkt in 0,9 Minuten zu erreichen war. Das heißt, Vorbereiten, was man kann und dann auch die Aufgaben zuerst lösen, die man sicher kann und wo man nicht lange nachdenken muss.
    Ich habe in meinen Prüfungsvorbereitungszeiten genau dokumentiert, welche Aufgaben ich lösen kann und in welcher Zeit. Das heißt, ich wusste in der Prüfung nachdem ich die Aufgaben gelesen habe, welche Zeit ich für welche Aufgabe brauche.

    Lass dich nicht von Anderen beeinflussen, sondern stelle für dich klar: Kann ich die Prüfungen schaffen wenn ich ordentlich lerne, oder nicht.

    Erst dann würde ich mich anmelden.

    Kleiner Tipp, Leih dir mal ein Fachbuch von einem Betriebswirt, den du kennst. Schau einfach mal rein. Wenn dich das alles abschreckt, dann lass es.


    Liebe Grüße
    Streben

  • Hallo,


    es liegt natürlich an einem selbst.
    Habe meinen Wirtschaftsfachwirt (IHK) 2015 abgeschlossen. Mein Lernaufwand war damals sehr gering.
    Ich mache derzeit den Betriebswirt (IHK) habe den ersten Teil mit allen Prüfungen erfolgreich hinter mir. Was das lernen angeht, möchte ich behaupten, dass ich schnell verstehe, was ich gelernt habe. Daher war auch hier mein Lernaufwand wirklich gering, musste jedoch das Fach Steuer und Bilanz nachschreiben, da ich mich nicht vorbereitet hatte. Lernaufwand war für die Zweitprüfung eine Woche um zu bestehen.


    Du musst Dir die Frage stellen. Wie willst du abschneiden?
    Geht es Dir hauptsächlich um den Titel oder um die Noten? (Aus Erfahrung kann ich sagen, dass dir nicht die Noten, sondern der Titel weiterhilft).

    Traust du die zu fast jeden Unterricht zu besuchen und kaum Fehlzeiten zu haben? (Hat mir geholfen, dadurch musste ich nicht Wochenlang und Stundenlang lernen).

    Verstehst du die Themen im Unterricht und kannst du es für dich in die Praxis umwandeln? (Jeden Unterricht habe ich mir gedanklich in die Praxis umgewandelt, somit habe ich mich in der Prüfung einfacher zurecht gefunden).

    Bestehen kann den Betriebswirt jeder, nur muss jeder für mind. 50 Punkte unterschiedlich Zeit aufwenden.


    Deshalb ist deine Frage schwer zu beantworten.


    Ich für meine Person habe mich für den Betriebswirt entschieden, da ich mir es selbst zugetraut habe und wenn es mal nicht klappt, die Welt dreht sich weiter. Ich kann dir nur empfehlen, versuche es, sonst wirst du es nicht rausfinden. Es gehört aber natürlich eine gewissen Selbstdisziplin rein.

    Grüße