Mündliche Prüfung / Fachgespräch Wirtschaftsfachwirt

  • Wie du schon schreibst: Alles zum Thema Führung und Zusammenarbeit. Bedeutet aber auch Themen die hier in Betriebliches Managment und aus dem ersten Teil Unternehmensführung an die Bereiche anschließen. Grob gesagt alles zu folgenden Themen:


    Ausbildung (auch rechtliches aus BBiG)

    Alles zum Thema Führungsstil / Führungsmittel / Führungsmethoden

    Personalentwicklung

    Personalgespräche (Beurteilung / Mitarbeitergespräche

    Moderation

    Konflikte

    Projekte


    Wichtig- je nach Anbieter Anbieter wirst du nicht alles im Script finden. Beispiel: Der Bereich Ausbildung umfasst auch Lernmethoden / Lernziele. Hier hilft das Internet... Bei Konflikten auch Glassl (Win/Win Win/Lose Lose/Lose). Oder auch der Situative Führungsstil wird gerne gefragt hier die Reifegrade der Mitarbeiter. Es kann grob gesagt alles dran kommen, was mit der Führung von Mitarbeitern irgendwie zu tun hat. In der Regel fragen die Prüfer nichts mehr zu Marketing / Rechnungswesen / Logistik - wobei dies nicht verboten ist...


    Unterm Strich: Script lesen, Randthemen abarbeiten, die hier nur angeschnitten aber nicht behandelt werden.


    Viel Erfolg!

  • Super, vielen Dank. Das hat mir sehr weitergeholfen!

  • Hallo,

    leider kann dies nicht generell über alle IHKs / Prüfungsausschüsse gesagt werden.

    Der Anfang ist immer gleich:
    Zumindest bekommst du eine Aufgabe aus der du dich vorbereiten sollt mit Flipchart und Pinnwand, 30 Minuten Zeit, z.b. eine Aufgabe zum Thema Führungsstil. Dann präsentierst du 10-15 Minuten was dir zu den Fragestellungen eingefallen ist, wenn du Fachbegriffe benutzt die du nicht erklärst ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Prüfer dich danach fragen, also mit Bedacht wählen. Während deines Vortrages werden keine Fragen gestellt.


    Dann kommt es auf die Prüfer an, es gibt welche die ein richtiges Fachgespräch führen, also dann zu deinen Erklärungen hinterfragen wie du das in einer Firma einführen würdest, warum so, welche Alternativen es gibt... Andere fragen nur ab: Nennen Sie mir eindimmensionale Führungsstile, wie funktioniert der zweidimensionale, was ist der Unterschied zum dreidimmensionalen...

    Generell ist es aber auch möglich, dass die Prüfer nach deinem Thema auch Fragen zu anderen Bereichen stellen, sehr beliebt Ausbildung. In der Regel soll es deutlich mehr in die Tiefe gehen als bei der Ergänzungsprüfung, hier sollst du erklären können warum du welchen Führungsstil bei welchem Mitarbeiter wählst oder auch warum beim Azubi welcher Führungsstil zu welchem Zeitpunkt mit welcher Lernmethode sinvoll erscheint und welcher auf keinen Fall. Es gibt aber wie gesagt noch "die alte Garde" die wie bei der Ergänzungsprüfung nur abfrägt, dies wird aber weniger. Du solltest also Wissen und anwenden verknüpfen können.