Unterschied kaufmännischer Fachwirt (HWK) und Industriefachwirt bzw. Wirtschaftsfachwirt (IHK)

  • Hallo,


    ich hatte mich zu aller erst auf den kaufmännischen Fachwirt bei der HWK versteift. Habe dort meine Ausbildung gemacht bei der HWK und lernte im Bereich Fenster, Türen und Fassaden.

    Nun wurde mir noch empfohlen den Industriefachwirt bzw. Wirtschaftsfachwirt mal anzusehen.


    Leider begreife ich den Unterschied nicht ganz. Hat man da in Industriebetrieben gar keine Chance wenn man einen kaufmännischen Fachwirt hat? Oder wird dieser vielleicht nicht so angesehen wie wenn man ein Industriefachwirt ist?

    Die IHK bietet leider nicht so wie die HWK Lehrpläne kostenlos an, diese muss man sich kaufen und konkretes habe ich noch nicht dazu gefunden.


    Da ich gerne aus der Handwerksbranche raus wollte was ich aber nicht zu 100% sagen kann da ich nicht weiß wohin mich der Weg führt kann ich mich nicht ganz entscheiden.


    Finde irgendwie merkwürdig warum man einen Bürojob nochmal in zwei Bereiche teilt nur weil die Firma wo man arbeitet eine andere Branche ist.


    Mich würde wie gesagt so etwas wie Personalvermittler interessieren, aber vielleicht wenn ich ein paar Monate dort arbeite gefällt es mir nicht. Habe in dieser Richtung noch nie gearbeitet

    Was wären denn noch Beispiele für Branchen in der Industrie?

    https://www.hwk-dresden.de/Kur…nischer_Fachwirt_2016.pdf

    Das wäre der Lehrplan der HWK Dresden


    Was ist jetzt am Fachwirt der IHK anders?

    Bitte um Antworten :)