Technischer Betriebswirt IHK Sit.3

  • Hallo liebes Forum ,


    da ich jetzt wieder in der Situation vor der 3.Situationsaufgabe bin und keinerlei Hilfen mehr von meiner IHK bekomme versuche ich es noch mal hier . Es geht um die 3.Situationsaufgabe im Fach Führung/Organisation ( natürlich können auch fachübergreifende Teile dran kommen ) aber so wisst ihr worum es geht .

    Ich habe bei der IHK mehrfach nachgefragt ob es eine Zusammenfassung der in der 1.+2. Situationsaufgabe gestellten Bereiche gibt oder Beispielsaufgaben für die 3.te . Aber null , es wird ständig darauf hingewiesen das ich mich für diese Infos bei der DIHK melden soll aber die haben auch nur alte Prüfungen bis 2020 also nicht die die ich bräuchte von Frühjahr 2021 um die nicht abgefragten Teile stärker zu lernen ...


    Ich würde mich auch sehr erkenntlich zeigen wenn jemand es gerne möchte .


    Vielen lieben Dank im Voraus für jeden auch noch so kleinen Tipp oder Hilfe .


    grüsse euer Christian

  • Hallo Christian,


    wie so oft hilft zunächst der Blick in die Verordnung: "Das situationsbezogene Fachgespräch hat die gleiche Struktur wie die schriftlichen Situationsaufgaben. Es ist dabei der Handlungsbereich in den Mittelpunkt zu stellen, der nicht Kern einer der schriftlichen Situationsaufgaben war. Das situationsbezogene Fachgespräch integriert insbesondere die Qualifikationsschwerpunkte, die nicht schriftlich geprüft wurden."


    Wir als Ausschuss halten uns daran - lögischerweise. Ich kann aber nicht für alle Ausschüsse sprechen.


    In der Praxis schaut das dann so aus, dass es den Rahmenplan ausgedruckt als Übersicht gibt. Dort ist eingefärbt, was in den schriftlichen Situationsaufgaben intensiv abgefragt wurde (rot) und was angerissen wurde (gelb). Auf Basis der Situation erarbeiten wir dann jedes halbe Jahr neue Aufgaben, im wesentlichen auf Basis der weißen Felder. Daher hat die DIHK-Bildungs-GmbH keine alten Prüfungen, da diese ja nicht zentral erstellt werden.


    Die Aufgaben werden so gestaltet, dass jedem, der sich halbwegs vorbereitet hat, etwas einfallen sollte. Das ist Sinn und Zweck, denn es soll vermieden werden, dass eine Verhörsituation entsteht. Der Prüfling kommt rein, kann etwas frei erzählen und wir kommen dadurch in ein Prüfungsgespräch.


    Deine Probleme sind:


    1. Du weißt nicht, ob Dein Ausschuss das auch so macht. Dann solltest Du Deine IHK konkret fragen.


    2. Du kennst den Sachverhalt aus Sit 1 und Sit 2 nicht. Den könnte und sollte Deine IHK Dir geben, falls er Basis für die 3. Sit ist. (Ich kenne die Sachverhalte auch nicht, aber vielleicht meldet sich ja hier jemand, der mitgeschrieben hat.)


    Sollte das nicht funktionieren, ist das aber KEIN Problem. Die Ausgabenstellung kann immer gelöst werden, auch wenn Du diese Sachen nicht weißt. Es stehen alle notwendigen Informationen auf dem Aufgabenblatt, das Du bekommst.


    Wichtig: Deine Antworten müssen zu dem Sachverhalt passen.


    Und: Hänge diese Aufgabe nicht zu hoch. Im Gespräch kannst Du alles gefragt werden. Schau, dass Du keine klaffenden Lücken hast. Dann klappt es auch mit der 3. Sit. :-)


    Viele Grüße!

    -Tim

  • Vielen Dank für diese Antwort. Hilft mir schon Ei ganzes Stück weiter .

    Unsere IHK hält das wohl auch gleich mit den Aufgaben aber ich habe schon konkret nachgefragt und sie ( eine nette junge Dame die sicher nicht in der Materie drinne ist ) das sie mir diese Informationen , was in Sit.1-2 vorkam , nicht geben dürften .
    Ich hoffe dann mal einfach weiter darauf das ich noch eine kleine Art Zusammenfassung oder Stichpunkte über den abgefragten Stoff aus dem Rahmenplan bekomme .


    Danke vielmals