Prüfung schieben

  • Hallo zusammen,


    ich absolviere zur Zeit den technischen Fachwirt in Leipzig. Dazu besuche ich die Seminare am ZAW. Am 23.09. stehen die Prüfungen zu den technischen Qualifikationen an. Allerdings bin ich zur Zeit psychisch nicht in der Lage die Prüfungen zu schreiben.

    Alternativ könnte ich die Prüfungen ja im Frühjahr schreiben. Könnt ihr mir sagen ob das irgendwelche Folgen für mich hat? Im Mai stehen die nächsten Prüfungen an.


    Aber soweit ich weiß kann ich das so machen oder?


    Zur Info: ich beziehe das Aufstiegsbafög.


    Wäre schön wenn mir jemand sagen könnte ob es Auswirkungen auf das Bafög oder auf den allgemeinen Ablauf bei der IHK oder auf das ZAW hätte.


    Ich danke euch :)

  • Sofern sich mit der letzten BaföG Reform nicht geändert hat, hier mein Stand von 2017. Das BaföG finanziert ja primär den Kurs deine regelmäßige Teilnahme musst du ja zum Ende nochmal, durch das Institut bestätigt, nachweisen. Ich erinnere mich ziemlich sicher kein IHK Zeugnis zum BaföG Amt schicken zu müssen, da meine Prüfung ungefähr 4 Wochen nach Maßnahmenende war, wär das auch gar nicht möglich gewesen. Ich hab das Zeugnis für die höhere Erstattung der Dahrlehnenssumme zur KfW-Bank geschickt und das auch erst über ein halbes Jahr nachdem ich bestanden habe. Wenn du ganz sicher gehen willst ruf einfach kurz beim zuständigen Amt durch. Da du aber von Krankheit sprichst sollte das sowieso alles kein Problem sein, wenn du es attestieren lassen kannst. Ich denke aber das wird gar nicht nötig sein. Und du kannst dir einfach noch etwas mehr Zeit lassen. Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Prüfung, viel Kraft und Ausdauer für die aktuelle Situation und gute Besserung.


    Liebe Grüße

    Melandru

    Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Januar 2018
    Pharmaziestudentin

    Gesundheits- und Krankenpflegerin