ADA - Praktische Prüfung

  • Hallo Zusammen,


    hat jemand von euch schon die Ada Prüfung gemacht und dann nur den mündlichen Teil?


    Ich weiß gar nicht, was da auf mich zukommt und was ich für das Fachgespräch lernen muss..


    Ich habe den Fachwirt gemacht und bin mir nicht sicher, ob ich mir den ADA Skript von der IHK kaufen soll?!


    Wäre total liebt, wenn ihr mich aufklärt <3

  • Hey 2pac,


    grundsätzlich gibt es 2 Arten zu referieren. Einmal mit Azubi also ein Freund von dir oder so dem du einen Arbeitsgang nach Richtlinie erklärst, oder du machst einen Vortrag, wie du eine Maßnahme umsetzt mit einem Azubi. Ich hatte nur 3 Folien und bin sehr gut durchgekommen.


    Wichtig! Bei mir wurde im Gespräch danach genau gefragt, was in welcher gesetzlichen Regelung drin steht.. hatte ich leider im Referat mir angegeben und hatte wenig Plan wo was genau drin steht.


    Wie du es auch angehst, ich wünsche dir viel Erfolg.


    Übrigens gibt es viele Videos zum ADA praktischen Teil auf YouTube, da kannst du dich auch dran orientieren.


    Beste Grüße

    Arno

  • Hallo Arno,


    es wäre mir neu, dass man einen Freund oder eine Freundin mit in die Prüfung nehmen darf. Der Azubi wird in der Unterweisungsprobe in der Regel von einem Prüfer oder einer Prüferin gespielt.

    Alternativ kann das Prüfly eine Präsentation über die Ausbildungssituation halten.


    Viele Grüße

    Tiba

  • Hey 2Pac, hier mein Erfahrungsbericht aus der IHK München. Ich kann dir von einer Präsentation nur abraten, das sehen die Prüfer (zumindest in München) nicht so gerne. Sie wollen lieber ein Rollenspiel sehen mit der 4-Stufen-Methode. In München ist es so, dass ein anderer Prüfling die Rolle des Azubis spielt.

    Ich habe eine Präsentation gehalten über den Ablauf einer Ausbildungssituation „Unterweisung der formellen und sachlichen Rechnungsprüfung.

    Den Aufbau und die Agenda der Präsentation habe ich anhand von YouTube Videos entnommen (zb aus dem Kanal Ausbilderwelt). Und hier nun der Hinweis: ich bin durchgefallen, weil die Präsentation keine reale Ausbildungssituation dargestellt hat! Die Prüfer haben die Präsi nicht akzeptiert, obwohl die Präsi als solches echt gut war. Im Fachgespräch haben mich die Prüfer dann auch zerpflückt. Ich hatte ungefähr folgende Fragen:

    Wenn sie eine Präsentation halten, was müssen sie vorher beachten (Meine Antwort war: ich berücksichtige die Zielgruppe um eine Präsentation entsprechend vorzubereiten“

    Warum machen sie den Ausbilderschein? (Meine Antwort war: um die Ausbildereignung zu erlangen) = war falsch

    Was bedeutet Pädagogik auf deutsch (ich war irritiert und sagte: Erziehung) = war falsch! Darauf folgten etliche Fragen zur Pädagogik zb was ist der Unterschied zwischen der Fach- und der Berufspädagogik. Ich war leider dann schon ziemlich zermürbt über die Fragen, dass mir nix mehr eingefallen ist. Am Ende erhielt ich noch den Hinweis, dass ich mein Wissen nicht aus YouTube entnehmen sollte sondern lieber einen Kurs besuchen sollte und ebenso lieber das Rollenspiel wählen sollte. Nun ja, gelernt habe ich mit der Fachliteratur aus dem Feldhaus Verlag und nicht aus YouTube 😵‍💫 Der Ada Schein ist mir relativ egal, aber nun graust es mich schon vor der mündlichen Prüfung (Wirtschaftsfachwirt)

    Dir viel Erfolg!

  • Hallo 2Pac,


    mittlerweile wurden dir ja schon ein paar Lösungswege aufgezählt. Die zwei grundlegend verschiedenen Möglichkeiten, für die Herangehensweise bei der praktischen Prüfung, wurden auch schon genannt:


    Anbei eine kleine Ergänzung meinerseits:


    Ich hab damals die Präsentation gewählt und mit einem „sehr gut“ bestanden. Also auch dieser Weg kann sich lohnen. Bei der Präsentation ist es wichtig, Praxis Charakter mit ein zu bringen. Z.B. mittels eines Lehrauftrags tatsächliche betriebliche (Lern-)Situationen vorstellen, etc. Bei der Verwendung von Firmenmaterial unbedingt mit dem Arbeitgeber Rücksprache halten.


    Zu dem anschließenden Fachgespräch:


    Die AEVO beinhaltet einen Rahmenplan. Mach dich mit diesen Inhalten vertraut und überlege dir zudem Fragen, die zu deinem gewählten Thema aufkommen könnten.


    Mit dieser Vorbereitung sollte auch das Fachgespräch klappen.


    Grüße

    Lernkopf 89

    - Geprüfter Industriefachwirt IHK

    - Geprüfter Technischer Fachwirt IHK

    - Geprüfter Technischer Betriebswirt IHK

    - IHK Prüfer