Wiederholungsprüfung IHK wie oft?

  • Hallo,

    Zitat

    Nehme ich deine Argumentationsweise, heißt dies im klartext da dort nicht steht, dass man wieder von ganz vorne Anfangen kann ist dem auch nicht so.


    ich bediente mich keiner Argumentationsweise, sondern gab Fakten wieder. Bestehst Du beim dritten Versuch nicht, dann kannst Du bestandene Teilprüfungen nicht auf Antrag anerkennen lassen. Ergo musst Du von vorn beginnen. Es gibt weder Sperrzeiten noch gibt es gar eine Regelung, nach der Du nie wieder die Prüfung machen darfst.


    Vielleicht glaubt Ihr einfach einem IHK-Prüfer. Falls nicht, dann ruft doch bei Eurer IHK an.


    LG
    -Tim

  • Nur mal so zum Thema das hier der FW abgewertet wird, in einem Land wo jeder Hinz und Kunz oder Politnasen sich nen Doktor schreiben lassen können um auf dicke Hose zu machen, halte ich ne "unendliche" Wiederholung von sowas für das geringste übel!


    Zumal ich sagen muss das es auch "Glück" oder Pech ist welche Fragen man bekommt, ich fande die Oktober Prüfung bzw. die Fragen schwerer als das was im März dran kam zumindest was VWL und RW angeht (rest kann ich nicht beurteilen), von daher ist reines Auswendig lernen eh nicht immer möglich, zumal man sich eh nicht alles merken kann.

  • Bestehst Du beim dritten Versuch nicht, dann kannst Du bestandene Teilprüfungen nicht auf Antrag anerkennen lassen. Ergo musst Du von vorn beginnen.

    Also verstehe ich das richtig, in dem Fall kann man den gesamten Lehrgang/Fortbildungsgang inklusive der Prüfungen wiederholen?


    Was allerdings dann auch wieder zu entsprechenden Kosten führt.


    Oder ist es so gemeint, dass man nur die gesamte Prüfung (BWL/VWL, Rechnungswesen, Recht + Steuern und zuletzt Unternehmensführung ) quasi neu ablegt?


    Was dann hier zu geringeren Kosten führt, sprich nur die Prüfungskosten neu anfallen.

  • Wenn du dreimal durch ein Fach, bspw. Recht und Steuern fällst, dann kannst du die Prüfung ein viertes Mal schreiben. Hier müssen aber alle Prüfungen wiederholt werden. Also auch bereits bestandene Prüfungsteile. Den Lehrgang musst du nicht erneut besuchen. Der Lehrgangsbesuch ist keine Zulassungsvoraussetzung zur Prüfung. Es stellt sich jedoch die Frage, ob es bei einem vierten Versuch nicht besser wäre, nochmals einen Kurs zu besuchen, da ja auch die anderen Fächer erneut geschrieben werden müssen. Wenn du dir aber zutraust, den Stoff in Eigenregie zu bearbeiten, musst du den Lehrgang nicht zwingend belegen.