WBQ und HSQ nacheinander schreiben?

  • Hallöchen,


    folgende Situation:
    ich habe vor einigen Wochen meine schriftliche Externenprüfung zum Kaufmann für Büromanagement abgelegt und werde wohl bestehen.
    Im August 16 habe ich mit der Vorbereitung (Selbststudium) auf die Ausbildung begonnen gehabt....



    Ich überlege mir nun im Frühjahr 17 den WFW zu machen und WBQ und HSQ direkt nacheinander zu schreiben...
    Ich möchte mich ab sofort im Selbststudium (Vollzeit, d.h. 7-8h lernen) darauf vorbereiten.
    Wie schätzt ihr die Situation ein...ist es realistisch so zu bestehen ?

  • Wenn du dir Dinge besorgst die als gut befunden wurden - wobei das teils Geschmackssache ist.
    Allerdings gibt es für Wirtschaftsfachwirte ziemlich viel zu kaufen.
    Wenn du dir alte Prüfungen besorgst.
    Und vor allem den Rahmenplan!


    Und wenn du die Zeiten wirklich durchhältst ist das schon realistisch bzw. machbar.
    Aber insgesamt nicht unbedingt einfach allein.


    Die Frage ist auch das Verständnis z. B. von Recht - aber da gibt es z. B. Jura Anfänger Aufgabensammlungen...


    Es werden sich sicher noch welche melden die das schon im Alleingang gewagt haben. :love:
    Ich habe es nicht gewagt. :oops:



    Gleich hintereinander:
    Bei Vollzeit ist es quasi normal gleich hintereinander zu schreiben.



    Edit:
    Aber erfüllst du grundsätzlich die Anforderungen um gleich hintereinander zu schreiben?
    Wenn du erst Büromanagement geschrieben hast?
    Oder hast du entsprechende Zeiten und Nachweise?

    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016

  • Hallo Corsarah!


    Danke für deine Antwort. Ich meinte es besonders in Bezug auf die Zeit, denn theoretisch habe ich nur noch 4/5 Monate Zeit zum lernen...
    Ich lerne mittels der Feldhaus Lehrbücher "Der Wirtschaftsfachwirt 1/2/3" und habe zusätzlich noch Lernkarten.


    Recht ist Neuland, im Gegensatz zu ReWe.....



    Ich habe insgesamt 5 Jahre Berufserfahrung im Bereich ReWe, UF und BEWL, die ich nachweisen kann....

  • Huhu,


    ich habe im Oktober und November auch beide Teile hintereinander geschrieben - auch im Selbststudium. :-)


    Es ist alles machbar.. WBQ habe ich mit soliden guten Ergebnissen bestanden, HSQ war auch "ok" (hier warte ich noch auf Ergebnisse).


    Wichtig ist wirklich der Rahmenplan, damit man alle Punkte strukturiert durcharbeiten kann.


    Bei Fragen einfach melden..


    Grüßerliii

  • Komplett im Selbststudium?
    Also für den 1.Teil könnte ich mir das durchaus vorstellen. Da waren die Bücher wie z.B.Kiehl oder Nothacker deutlich hilfreicher als die Bücher meiner Fernschule.
    Recht ist n bisschen komplizierter, aber dürfte auch zu machen sein.


    2.Teil? Ich hab zwar gerade erst die Prüfung geschrieben, aber das halte ich für gewagt. Zum Thema Investition habe ich kein wirklich gutes Buch gefunden. Ohne den Dozent meiner Fernshule - keine Chance.
    Dasselbe gilt für das Fachgespräch - auch wenn mir das erst bevorsteht. Ich habe selbst diverse Präsentationen im Arbeitsleben gehalten - trotzdem hab ich in der Vorbereitung gute Tipps erhalten, die in keinem Buch stehen.


    In meinem Kurs hatte ich 2 Frauen, die beide Prüfungen hintereinander geschrieben haben. Das war gerade für Betriebliches Management sehr gut, weil sich fast alles widerholt. Aber trotzdem - auch das kein Zuckerschlecken.


    Ich würde mir den Plan genau überlegen. Solltest Dir überlegen, vielleicht zu ner Fernschule mit nem Vorbereitungskurs zu gehen. Oder hier n Webinar zu machen.

  • @ Langerak
    Meinst du damit im besonderen die dynamische und statische Investitionsrechnung?



    @janydae
    ich hatte dir eine PN (Konversation) geschickt aber leider keine Antwort erhalten ;P


    Welche Berufspraxis hast du denn im Vorfeld mitgebracht gehabt?
    Wie viele Monate hast du dich insg. vorbereitet und wie viele Stunden pro Woche dafür eingesetzt?


    Grüße