Beiträge von Kainchen

    Hi, wie soll das bitte funktionieren? Die Ausbildung zur Industriekauffrau ist noch keine Fortbildungsprüfung.


    Hi,


    was er meint ist du unter folgenden Bedingungen zugelassen werden kannst:


    Und mit diesen Kenntnissen ist das hier gemeint:

    Grüße

    Ich dachte da an inhaltlich mehr.

    Kann man den hier nehmen http://www.spectrum-sociale.de/rahmenplan2.html.

    ist der aktuell?

    Hallo,


    wenn ich das richtig sehe ist der nicht aktuell. Der ist von anscheinend von 2000. Neugeordnet wurde der Fachwirt jedoch 2012, dementsprechend sind dann auch die Rahmenlehrpläne angepasst worden. Inhaltlich wirst du dort auch nicht mehr bekommen als die einzelnen Bereiche, Themen und die Lerntiefe.


    Grüße

    Hallo,


    der Einfachheit zitiere ich mich mal selber:

    Für Zusammenfassungen werden immer wieder gerne die Fachbücher vom Holger Stöhr genannt, da diese wirklich genial sind. Für die kann ich dir nur die absolute Kaufempfehlung geben.


    Grüße

    Hallo,


    besuchst du einen Kurs wurde das Thema schon besprochen? Ansonsten an die Verordnung halten.


    (6) Die mündliche Prüfung nach Absatz 5 gliedert sich in eine Präsentation und ein situationsbezogenes Fachgespräch. Dabei soll auch nachgewiesen werden,

    dass angemessen und sachgerecht mit Gesprächspartnern kommuniziert werden kann und dabei argumentations- und präsentationstechnische Instrumente sachgerecht eingesetzt werden können.

    (7) In der Präsentation nach Absatz 6 soll nachgewiesen werden, dass eine komplexe Problemstellung der betrieblichen Praxis erfasst, dargestellt, beurteilt und gelöst werden kann. Die Themenstellung

    muss sich auf mindestens zwei Handlungsbereiche nach Absatz 3 beziehen. Die Präsentationszeit soll zehn Minuten nicht überschreiten. [...}


    Diese Themenbereiche sind nun mal eben:

    • 1. Finanzwirtschaft im Industrieunternehmen nach § 5 Absatz 1,
    • 2. Produktionsprozesse nach § 5 Absatz 2,
    • 3. Marketing und Vertrieb nach § 5 Absatz 3,
    • 4. Wissens- und Transfermanagement im Industrieunternehmen nach § 5 Absatz 4,
    • 5. Führung und Zusammenarbeit nach § 5 Absatz 5.

    Von Vorteil ist natürlich immer wenn du ein bisschen betrieblichen Background reinbringst aus deinen Bereich. Hast du dir wenigstens schon mal Gedanken gemacht? Bring du doch erst ein mal Vorschläge.


    Gruß