Beiträge von Streben

    streben@ genau das bsp (nennung der zahlen) gab die ihk. ich hab es nur wiederholt. fand es auch merkwürdig.... abe r naja.

    Die Prüfungsverordnung muss ich noch lesen.... ich bin dazu noch nicht bekommen.



    Deine Formulierung ist rau und nicht besonder nett.

    Da gebe ich dir recht. Das war unnötig von mir.

    Die Prüfung, bei der man 120 Punkte (sprich 120%) bekommen kann zeigst du mir mal bei Gelegenheit. 🙈


    Das du einiges noch nicht verstehst sehe ich. Bitte die jeweilige Prüfungsordnung durchlesen -> Klarheit

    Viele Wege führen nach Rom. Finde einfach heraus welche Möglichkeiten du hast. Eventuell ist ja ein Weg besonders ansprechend für dich.


    Liebe Grüße

    Streben


    PS: Viele erwarten, dass das Leben Geschenke einfach ausspuckt. Eine Leistung zum Nulltarif. Verabschiede dich von dieser Vorstellung. Du musst dafür immer etwas tun, und wenn es nur ist, das Geschenk auch zu erkennen.

    Hallo Feidelm,


    Bitte finde für dich heraus was du möchtest. Schau dir zum Beispiel die Unterschiede zwischen dem Industriemeister und dem Handwerksmeister an. Auch hilfreich zu Wissen ist, ob du mit einem Fachwirt nicht besser aufgestellt bist. Je nach dem was du später machen willst.

    Ich bin mittlerweile Projektleiter und trage Verantwortung für technische und kaufmännische Sachverhalte. Ich war in einer ähnlichen Situation wie du sie beschreibst. Da der technische Fachwirt beides verknüpft hat mir die Fortbildung sehr geholfen. Ich profitiere jeden Tag von dem erlernten Wissen.


    Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute.


    PS: unterschätze niemals den Aufwand um diese Prüfungen zu bestehen. Sieh alles realistisch und mit einem Blick auf das Gesamte.


    Gruß

    Streben

    Hallo und danke für deine Interessante Darstellung.


    ich Frage mich wie du das Beispiel deutest..

    im RLP sind ja nur Unterrichtsstunden zum Thema ausgewiesen. Ich habe tatsächlich die letzten 10 Prüfungen angeschaut und jede Aufgabe dem Unterpunkt zugeordnet. z.B


    2010 Herbst HQ Aufgabe 1 14Pkt. Thema: 8.6

    ...Aufgabe 2 6Pkt. Thema 9.5...

    Das alles in eine Exel Tabelle eingetragen und so die Anteile rausbekommen

    Das ist wie gesagt ein Haufen Arbeit aber es lohnt sich.


    Praktischer Nebennutzen: Du merkst sofort, welche Rechnungen immer dran kommen 😉


    Viel Erfolg

    Da liegt das Problem mit Prüfungen, es ist theoretisch und es fehlt der Bezug zum Alltag im Fachbereich.

    Der Anspruch ist ja wohl Wissen und KnowHow zu vermitteln und nicht irgendwelchen Nonsens abzufragen.

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort.


    Vielleicht habe ich das auch nicht ausführlich und eindeutig beschrieben. Ich lerne schon mit Unterrichtsmaterial IHK-Skripten und dem Kiehl Fachbuch. Ich versuche halt nicht alles im Kopf zu behalten, sondern mich auf die Prüfugsthemen zu fokussieren. Und das kann ich nicht, wenn ich nicht weiß wo die IHK Schwerpunkte setzt.


    LG Streben

    weil man so mit einem geringen Aufwand einen kaufmännischen Titel erwerben kann und in der Breite besser aufgestellt sein könnte. Auserdem ist nach Aussagen einiger Dotzenten die Abbruch- und Durchfallrate beim TBW sehr hoch.


    Also ich persönlich halte das für Schwachsinn. Der TFW und der TBW sind sich sehr ähnlich. Ich lerne teilweise mit TBW Unterlagen. Die gehen etwas tiefer ins Detail und es gibt Aufgaben die ein TFW nicht lösen muss, aber die Unterschiede sind doch nicht so groß und heftig wie ich vermutet hatte. Hätte ich gedurft, hätte ich gleich den TBW gemacht.


    PS: Die Durchfallquoten sind auch beim TFW sehr hoch.