Beiträge von Schnix-94

    Hallo zusammen,


    in 1,5 Wochen habe ich meinen ersten Prüfungstermin zum Fachwirt Einkauf. Ich habe in dem letzten Jahr das Kiehlbuch sowie einige Übungsaufgaben und teilweise alte Klausuraufgaben durchgearbeitet.


    Leider habe ich in den letzten Wochen auf Grund meines Berufs und privater Dinge kaum Kraft zum lernen aufbringen können. Max. vor dem schlafen gehen, die Zusammenfassungen durchgelesen. Ich habe mir nächste Woche frei genommen, damit ich mich wenigstens in dieser Woche nur auf die Prüfung fokussieren kann.

    Mein Ziel ist es die Prüfung zu bestehen. Natürlich wäre ein ordentliches Ergebnis schön, aber zwingend notwendig ist es nicht.


    Wie wäre eure Vorgehensweise in der letzten Woche Woche?

    Hi,


    ich danke dir für deine Tipps!


    Bin jetzt mit allen Zusammenfassungen durch und Wiederhole diese dauerhaft.
    Habe letzte Woche nun auch begonnen mit Karteikarten zu lernen.


    Habe jetzt noch zwei Monate Zeit bis zur Prüfung! Ich hoffe ich bekomme das hin!!!

    Ziel ist es, die Prüfung zu bestehen!

    Hi,

    mich würden eure Erfahrungen bezüglich eines Selbststudiums zum Fachwirt interessieren.


    Wie seid ihr beim zusammenfassen/lernen vorgegangen? Wie viel Zeit habt ihr benötigt/eingeplant?


    Ich möchte die Weiterbildung zum Fachwirt Einkauf im Selbststudium absolvieren. Zur Verfügung steht mir das Buch des Kiehl-Verlags, die IHK-Textbänder und die alten Prüfungen.


    Würde mich über Rückmeldungen und Tipps sehr freuen!

    Hallo,
    ich wollte Euch meine Erfahrungen mit der Sommerhoff AG zur Weiterbildung zum Fachwirt Einkauf einmal schildern und Fragen, wie es bei euch gelaufen ist?


    Ich hatte mich "leider" im Oktober 2018 schon zur Weiterbildung zum Fachwirt Einkauf angemeldet. Zu diesem Zeitpunkt gab es in meiner Umgebung leider keinen anderen Anbieter in meinem näheren Umkreis so kam es zu der schnellen Anmeldung.
    Im Februar kam dann die Rechnung. In diesem Monat bin ich auch auf andere Anbieter aufmerksam geworden, die den Kurs auch per Onlineunterricht zweimal die Woche angeboten haben.


    Nach Anfrage bei Sommerhoff, ob ich aus dem Vertrag noch rauskommen würde (Weiterbildung hatte noch nicht begonnen), da ich Samstags aus privaten Gründen leider nicht immer konnte und ein anderer Anbieter unter der Woche den Unterricht anbot, wurde ich nur auf den Online Unterricht verwiesen. Sprich mir wurde von Sommerhoff mitgeteilt, dass ALLE aktuellen Unterrichtseinheiten Online jederzeit abrufbar sind und ich aus dem Vertrag nicht mehr rauskomme. Hat sich für mich optimal angehört - ich kann mir den Unterricht unter der Woche anschauen und nachbearbeiten und kann das Wochenende anderweitig nutzen, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt schon lieber bei einem anderen Anbieter am Unterricht teilgenommen hätte!


    Als der Lehrgang begann, fing ich direkt an mir die Videos anzuschauen und Zusammenfassungen zu schreiben. Außerdem arbeitete ich die Skripte durch.
    Schnell wunderte ich mich über viele Fächer der Weiterbildung... VWL (6 Stunden), Kostenleistungsrechnung (12 Stunden), Marketing (12 Stunden) usw.. Dass man teilweise über einige Themen der Unterrichtsfächer bescheid wissen muss ist klar, aber wirklich in der Menge? Bei meinen Angaben handelt es sich um 5 Unterrichtseinheiten für welche außerdem jeweils ca. 10 Stunden Nachbearbeitungszeit vorgesehen war.
    Ich wurde das Gefühl nicht los, dass der Kurs nicht nur für den Fachwirt Einkauf ausgelegt ist, sondern auch für Betriebswirte etc. geeignet ist. Dies bestätigte sich schließlich, da bei einigen Unterrichtseinheit explizit in der Vorschau die Weiterbildung "Betriebswirt" genannt wurde.


    Dies hieß für mich "Strategiewechsel überlegen"... Durch Hilfe hier im Forum wurde mir ein Buch vorgeschlagen, mit dem ich mich die letzten Monate auf die Prüfung, welche nächste Woche stattfinden sollte vorbereitet habe.
    In den letzten Wochen habe ich dann Klausuren bearbeitet, teilweise hat dies echt gut geklappt. Natürlich nahm ich mir in der intensive Vorbereitung auch wieder die Unterlagen von meinem Lehrgangsanbieter zur Brust, die mich allerdings absolut verunsicherten, sodass ich mich dazu entschloss, die Prüfung zu stornieren und die Prüfung erst im April 2020 abzulegen.


    Sprich ab sofort werde ich mich zu 100%, wie die letzten Monate auch, im Selbststudium auf die Prüfung der Fachwirte vorbereiten. Wenn hier jemand Tipps für mich hat, würde ich mich über jede Kleinigkeit sehr freuen!


    Ich muss sagen, dass die Mitarbeiter bei Sommerhoff wirklich alle sehr nett und hilfsbereit waren und mir jegliche Unterstützung angeboten haben (Zusendung von Aufgaben). Auf E-Mail und Telefonanfragen wurde immer zügig und zu vollster Zufriedenheit geantwortet. Leider habe ich für die mündliche Prüfung keine Hilfestellung eines Dozenten bekommen, auf welchen mich der Lehrgangsanbieter verwiesen hatte.
    Rund um find ich das angebotene Paket auch ansprechend, leider war es für mich aber sehr schwierig, Verbindungen zwischen Unterrichtseinheiten herzustellen, da teilweise wirklich große Sprünge im Unterricht vorhanden waren. Mir hat der Bezug zum Rahmenplan des Fachwirts Einkauf gefehlt. Außerdem haben mich die unzähligen Lernunterlagen absolut überfordert. Für mich war es unmöglich zu unterscheiden, was wirklich Prüfungsrelevant ist und was nicht!


    Ich würde den Kurs den Leuten empfehlen, die nach der Weiterbildung zum Fachwirt den Betriebswirt anstreben, denn dort wird eine gute Grundlage und zahlreiche Themen aufgebaut. Aber dann vor Ort und nicht den Online Lehrgang, den ich im nachhinein auf keinen Fall nochmal machen würde.


    Mich würden Eure Erfahrungen auch sehr interessieren außerdem würde ich mich, wie oben bereits angemerkt, über Tipps von "Selbststudenten" sehr freuen!