WQ Teil: Rechnungswesen Berechnung von fehlenden Positionen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • WQ Teil: Rechnungswesen Berechnung von fehlenden Positionen

    Hallo,

    ich habe immer massive Probleme einen Einsteieg zu finden in diese bitte vervollständigen Sie die Tabelle Prüfungsaufgaben in Rechnungswesen.

    hier gibt es z.B. ein Bispiel aus der Herbst 2015 Prüfung:
    http://www.fachwirt-forum.de/Thread/9150-Klausuren-Wirtschaftsbezogene-Qualifikationen-22-Oktober-2015-Berichte-Themen-Lö/?pageNo=3

    hier kopiere das mal hier rüber:

    Aufgabe 4)
    Kosten-und Erlössituation vervollständigen - Anlage war dabei und vorausgefüllt:


    a) vervollständigen Sie die Anlage:


    KürzelBeschäftigung 80%Beschäftigung100%
    Mengex
    fixe Stückkostenkf6,25
    ges. FixkostenKf
    ges. var. KostenKv1.700.000
    Stückdeckungsbeitragdb
    Gesamt-DBDB1.600.000
    BetriebsergebnisBE600.000



    Kann mir jemand sagen wie ich vorgehe?

    Ich komme im Moment nur auf den Gesamt-DB bei der 80% Auslastung... und weiter?

    Ich brauche dringend die Stückzahlen denke ich, wie komme ich darauf?

    Danke!
  • Hallo,

    da gibt es mehrere Wege / Reihenfolgen. Eine wäre:
    1. DB - KF = BE. Also sind KF bei 100 %: 1.000.000
    2. KF ist immer gleich. Also ist KF bei 80 % auch 1.000.000
    3. x mal kf = KF. Somit ist x = KF / kf. Also ist X bei 80%: 160.000
    4. 160.000 = 80%. X = 100%. Somit ist x bei 100%: 200.000
    5. KF / x = kf. Also ist kf bei 100%: 5,00
    6. Kv ist bei 80%: 80% von KV bei 100%. Also ist Kv bei 80%: 1.360.000
    7. db = DB / x. Also ist db bei 100%: 8,00
    8. Somit ist db bei 80% auch 8,00
    9. DB = db mal x. Also ist DB bei 80%: 1.280.000
    10. BE = DB - KF. Also ist BE bei 80%: 280.000
    Immer überlegen, was kann ich aus 2 vorhandenen Werten berechnen, was ich in der Tabelle brauchen kann? Oder auch: Wo sind die Werte bei 80% und 100% gleich, wo sind sie 80%, wo ganz anders? Es muß nicht zwingend von unten nach oben oder anders rum sein.
  • Danke!

    das hat geholfen, aber es ist schwierig den Anfang zu finden. Ich denke die produzierte Menge zu erhalten ist erstmal wichtig (x)

    generell gilt:

    fixe Kosten (Kf) bleiben immer gleich!
    variable Stückkosten (kv) bleiben immer gleich! (oder?)

    gibt es noch mehr pauschale Regeln?

    Ich übe das weiter, man muss sich einige wenige wichtige kleine Formeln verinnerlichen, oder? ;)
  • Du kannst das grundsätzlich (juristisches grundsätzlich) für den Fachwirt so annehmen. ;)


    Klar gibt es noch weitere pauschale Regeln.

    Wenn du es "verstehst" ist es aber deutlich einfacher bei solchen Aufgaben weiterzukommen.


    Grundsätzliches Verstehen sind so Dinge wie
    "was gilt alles bei BE = 0 ?
    Was ist ein db über dem BEP?
    Wofür gilt Kv oder kf ? - ok das weißt du schon. ;)



    Zum Verstehen hatte ich hier mal ne Grafikaufgabe vorgestellt.
    Rein grafische Aufgabe - zum Spaß - nichts rechnen
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016
  • Wifawi2017 schrieb:

    fixe Kosten (Kf) bleiben immer gleich!
    variable Stückkosten (kv) bleiben immer gleich! (oder?)
    Falls man sich das schlecht merken kann, kann man ja überlegen:

    Fixkosten Kf: Steuern für Dein Auto mußt Du auch bezahlen, wenn Du nicht fährst.
    variable Stückkosten kv: Ob Du 1 oder 100 Liter Sprit verbrauchst - ein Liter kostet einen bestimmten Preis.
    Gesamte variable Kosten Kv: Je nach dem wie viel Du fährst.
    Fixe Stückkosten kf: Verteilen sich auf die Menge, also je mehr (Du fährst) besto weniger (Steuern zahlst Du pro km).

    Weitere Regeln: Im Break-Even-Punkt ist BE = 0 .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KasiGF ()

  • Ich habe mir nun ein paar Sachen notiert, die ich verinnerlichen werde... Danke!


    wenn das Betriebsergebnis (BE) = 0 ist, dann ist DB auch = Umsatzerlöse (U). oder?
    also jedenfalls bei so einer "fülle die fehlenden Werte ein Aufgabe".

    Kf (gesamte fixe Kosten) : x = kf (fixe Stückkosten)
    ist
    Kv (gesamte variable Kosten) : x = kv (variable Stückkosten)


    Was meinst du mit "Was ist ein db über dem BEP?"? das verstehe ich nicht...
  • Nö.

    Dann ist DB = K fix.

    Und damit zu dem was du nicht verstehst.

    Wenn die K fix gedeckt sind, muß der nächste db "nicht mehr zur Deckung der Fixkosten beitragen" und wird zu:
    Betriebsergebnis. :)




    Und bei den x merkst du dir, daß

    kf nur für genau diese Menge bzw. dieses x gilt.

    Und genauso gilt, daß

    Kv nur für genau diese Menge bzw. dieses x gilt.

    Wenn da also mehrere Mengen oder % im Spiel sind - und das sind sie - aufpassen.



    Einfach etwas üben und dann verstehen. Verstehen ist wirklich wichtig,
    und spart auch Zeit.

    Was vielen hilft ist das Schema aufzeichnen.



    Edit:
    Wegen oben nochmal.

    Schau dir vielleicht doch mal das "Malen nach Zahlen" Beispiel an.

    Darin kannst du auch sehen, daß im BEP die Umsatzerlöse = K(gesamt) - für genau diese Menge...
    sind.
    Und dann stimmt deine Aussage auch. (wenn wir fix gegen gesamt austauschen ;) )
    Fachwirt bestanden März 2015
    Ausbildereignung Februar 2016
    Prüfertätigkeit in der Ausbildung Juli 2016

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Corsarah ()

  • Corsarah schrieb:



    Wenn die K fix gedeckt sind, muß der nächste db "nicht mehr zur Deckung der Fixkosten beitragen" und wird zu:
    Betriebsergebnis. :)
    Wenn Kf (gesamten fixen Kosten) gedeckt sind, dann habe ich doch den BEP erreicht, oder? bzw. das ist mein DB (Gesamtdeckungsbeitrag). oder liege ich hier falsch?

    Ich verstehe nicht was du meinst, was hat denn der Stückdeckungsbeitrag (db) jetzt damit zu tun?
  • Hallo,

    ich brauche Hilfe zu der Aufgabe 7 c aus der Prüfung FH 2014.

    Hierbei soll die Absatzmenge ermittelt werden, bei der eine Umsatzrentabilität von 5 % erzielt wird.

    bei Beschäftigungsgrad 60 % in einem Monat 1.200 Pumpen produziert
    fixe Kosten 36.500 € pro Monat
    variable Kosten pro Stück 22 €
    Netto-VK 47 € pro Stück

    In der Lösung wurde folgende Formel angegeben:

    Xsoll = Kf

    db - URend.


    und die Umsatzrendite wurde so berechnet: 68.620 x 5
    100 x 1.460

    Ich verstehe bei beiden Formeln nicht, wie und wo diese abgeleitet wurden.

    Kann mir das bitte jemand erklären?